IP-Schutzklassen für Überwachungs-Kameras

Information über die Bedeutung der 1. und 2. Ziffer von IP Schutzklassen

Die Schutzarten eines Gehäuses werden durch das Kurzzeichen IP (Ingress Protection) sowie einer zweistelligen Kennziffer festgelegt. Bedeutung der ersten Ziffer: Schutzgrad für Personen und Betriebsmittel; die zweite Kennziffer gibt den Schutzgrad gegen Wasser an.

1. Stelle
Kennziffer
Berührungsschutz 2. Stelle
Kennziffer
Wasserschutz
IP 0X Weder Berührungsschutz noch Fremdkörperschutz IP X0 Nicht vor eindringendem Wasser geschützt.
IP 1X Handrückenschutz, Schutz gegen Fremdkörper mit Durchmesser >50mm. IP X1 Geschützt gegen senkrecht fallendes Tropfwasser.
IP 2X Fernhalten von Fingern, Schutz gegen Fremdkörper >12mm Durchmesser. IP X2 Geschützt gegen schräg fallendes Tropfwasser (15° gegenüber der Senkrechten).
IP 3X Schutz vor dem Berühren mit Werkzeugen (Prüfling: 12mm Durchmesser, 100mm lang). IP X3 Geschützt gegen Sprühwasser
(bis 60° gegenüber der Senkrechten).
IP 4X Fernhalten von Werkzeugen u.ä., Schutz gegen Fremdkörper >1mm Durchmesser. IP X4 Geschützt gegen Sprühwasser.
IP 5X Vollständiger Berührungsschutz, Schutz gegen schädliche Staubablagerungen im Innern. IP X5 Geschützt gegen Strahlwasser (aus allen Richtungen).
IP 6X Vollständiger Berührungsschutz, Schutz gegen Eindringen von Staub (staubdicht). IP X6 Geschützt vor eindringendem Wasser bei vorübergehender Überflutung.
    IP X7 Geschützt vor eindringendem Wasser beim Eintauchen.
    IP X8 Geschützt vor eindringendem Wasser beim Eintauchen für unbestimmte Zeit.
    IP X9 Geschützt vor eindringendem Wasser aus jeder Richtung auch bei stark erhöhtem Druck gegen das Gehäuse. (Hochdruck- oder Dampfstrahlreiniger, 80-100 bar).
 

nach DIN EN 60529 (VDE 0470), ACHTUNG: Normenzitierung ohne Gewähr!